Neue FritzBox eingetroffen

Dank des Ablebens des DSL-Modems von Alice/Hansenet und der Ansage einer grandios kurzen Wartezeit von 2-3 Werktagen, die nicht unbedingt akzeptabel sind, wenn man mit und im Netz arbeitet(und es auch dringend zum erfolgreichen Prokratisinieren braucht), habe ich mir gestern Abend spontan eine Fritzbox Fon Wlan per Overnight Express bestellt.

Heute morgen nach dem Joggen war Sie dann auch in der Packstation, und kurz darauf angeschlossen und konfiguriert.

Ich bin ziemlich beeindruckt, was Ding auch sonst so alles kann, klasse. Es ist ein DSL Modem und Router in einem, kann VOIP auf ein normales analoges Telefon routen. Es ist ein Anrufbeantworter, der vom Telefon aus abgehört werden kann. Genauso wie Faxe empfangen (versenden auch? da stand bloß was von senden?! Dafür kann ich dann aber SipGate nutzen). Mir gefällt es sehr gut.

Ein paar Punkte sind nun noch offen, die ich noch haben will:

  • Wenn das Ding eine dnsmasq Konfiguration übernimmt, wie ich sie derzeit auf meinem linksys habe, kann ich diesen auch ausschalten - ich brauche spezielle DHCP optionen und eine menge eigner hostnamen, die ich nicht über ein webinterface pflegen will.
  • Wenn das Ding schon so gut ist, will ich nun von außen und/oder dem WLAN natürlich auch gesichert drauf zugriefen können. Als sollte (Open)VPN mal drauf laufen
  • Und da ich zwar gerne demnächst auch noch das Fritz Mini WLAN Telefon klaufen will, momentan aber noch ein N95 mit SIP Funktionen habe, sollte das auch mit der Fritzbox arbeiten können.

Also, es gibt nun einige neue Spiel-Möglichkeiten! Aber erstmal sind nun nach 2 aufregenden Tagen andere Dinge wichtiger.