Sichere Email Kommunikation mit dem Bundestag

Man könnte darüber lachen, wenn es nicht so unendlich traurig wäre - ein erschreckender Bericht von Telepolis über die effiziente, transparente und funktionierende Implementierung sicherer Email-Kommunikation mit Abgeordneten des Bundestages.

Wenn bei der Umsetzung der Migration der Server im Bundestag auf Linux noch nicht mal ein vernünftiger Email-Security Gateway mit eingeplant wurde, ist es kein Wunder, dass die Stimmen, dort auch bald wieder auf M$ umzusteigen, immer lauter werden. An technischen Lösungen für dieses Problem, die dann auch durchaus gut benutzbar wären, mangelt es ja nicht.

Vielleicht sollten die Admins des Bundestags einfach mal beim Außen-Ministerium nachfragen - hier läuft seit Jahren ein riesiges, Weltweites Deployment von OpenSource Software - auf Clients _und_ Servern - wer sich darüber näher informieren möchte, schaut sich einfach die Slides des Vortrags von Thorsten Werner an...


Über die generelle Medienkompetenz der Abgeordneten sagt der Artikel dann ja auch einiges - wie solche Leute in de Lage sein sollen, vernünftige Gesetzte in irgendeinem Bereich des digitalen Lebens beschließen könne, ist mehr als fraglich. Wie wichtig Computer sind, kann man sich vielleicht mal vorstellen, wie es wäre, wenn man mal alle Computer der Welt für eine Stunde komplett ABSCHALTEN würde?! Eine Stunde ohne Wasser und Brot wäre da wahrscheinlich weniger schlimm...