Lernprogramme nur für Windows?! Kein Grund, ein Migrationsprojekt aufzugeben!

Tja, die Wiener kippen Ihr Wienux System zu 75% zurück zu Vista.

Weil sie noch nicht gemerkt haben, dass es massenhaft freie Lernsoftware gibt!

Es heißt bei pressetext:

Die Entscheidung, die Kindergartenrechner wieder auf Microsoft umzurüsten, ist aufgrund von Problemen der benötigten Software mit dem Linux-System gefallen, erläutert Erwin Gillich, Leiter der MA 14 gegenüber pressetext. "Notwendig wurde diese Maßnahme, da auf den Geräten unter hohem Zeitdruck eine 'Sprachförderlösung' eingesetzt werden musste, die - zumindest derzeit - nur unter Windows lauffähig ist. Unterstützt wurde diese Entscheidung durch beträchtliche Probleme beim Einsatz von pädagogischer Software unter Wienux", berichtet Gillich. Dabei handelt es sich um Windows-Software-Produkte, die oft unter dem Windows-Emulator Wine gar nicht oder nur instabil betrieben werden konnten, begründet Gillich die Entscheidung zur Investition von 125.000 Euro in Windows-Systeme.

Unfassbar, Leute! Wieviel freie Lernsoftware kann man für 125.000 Euro bauen?!

Wiener, schaut doch bitte mal, was es so bei Skolelinux, Edubuntu, dem österreichischen Jux Projekt so gibt!
Keine Zeit zum Installieren? Probiert es mit LiveCD's!

Was Ihr da macht, und an Geld rausschmeisst, ist wirklich nicht nachzuvollziehen...